Knusprige Kartoffeln

by Leon
Knusprige Kartoffeln tipps und tricks, so werden sie perfekt

Wie bekommt man möglichst knusprige Kartoffeln?

Wie werden Kartoffeln aus dem Ofen knusprig? Ich habe ein paar Tipps und Tricks für dich, wie dir gute Kartoffelgerichte gelingen können.

Es geht nichts über richtig schöne krosse Pommes, Kartoffelecken, Kroketten und Ofenkartoffeln jeglicher Art.

Der Genuss eines guten Kartoffelgerichts steht und fällt mit der Knusprigkeit der Kartoffeln.

Das gilt natürlich, ausgenommen Kartoffelpüree und ähnlicher Speisen, das ist klar.

Aber sonst, und vor allem aus dem Ofen, sollten Kartoffeln schön crunchy sein.

Wie werden Kartoffeln im Ofen knusprig? Das ist gar nicht so einfach.

Ich habe den einen oder anderen knusprige Kartoffeln Trick gesammelt, den ich dir hier erklären möchte.

Welche Kartoffelsorte empfiehlt sich?

Es beginnt bei der Wahl der richtigen Sorte. Wie bei Äpfeln gibt es Kartoffelsorten wie Sand am Meer. Meiner Meinung nach können folgende Sorten potenziell am knusprigsten werden:

  • Laura
  • Linda
  • Bintje
  • Bamberger Hörnchen
  • Marabel
  • Toscana

Die Liste kann aber je nach Geschmack auch noch erweitert werden. Das Entscheidende ist, auf keinen Fall mehlig kochende Kartoffeln zu kaufen. Die sind sehr weich und zerfallen schnell. Sie eignen sich eher für Speisen wie Kartoffelpüree oder Knödel.

Besser für Gerichte mit knusprigen Kartoffeln eignen sich festkochende oder vorwiegend festkochende Kartoffeln.

Es sollte sich im Ofen eine schöne Kruste bilden können. Wenn die Kartoffeln währenddessen zerfallen, wird das natürlich nichts.

Kartoffeln aus dem Ofen

Wie werden Kartoffeln im Backofen knusprig? Hier ist Vorbereitung alles. Bei manchen Rezepten, aber längst nicht bei allen, werden die Kartoffeln vorgekocht.

Das hat weniger Auswirkungen auf den Knusperfaktor, sondern garantiert, dass die Kartoffeln auf jeden Fall passend garen.

Bei einem Kartoffelgratin oder einem Kartoffel-Gemüseauflauf zum Beispiel würden die Kartoffeln sehr lange Zeit im Ofen brauchen, bis sie gar sind, während die anderen Zutaten in der Zwischenzeit vor sich hin schmoren.

Der erste Trick ist, die Kartoffeln nach dem Waschen, oder wenn sie vorgekocht aus dem Topf kommen, gut abzutrocknen.

Denn das, was sich mit der Stärke verbindet und die Kartoffeln eher matschig als knusprig macht, ist Wasser. Für eine krosse Oberfläche sollte diese also am besten trocken sein.

Unterschiede

Als Nächstes vergleichen wir einmal etwas: Was unterscheidet unsere „normalen“ Kartoffeln aus dem Ofen von industriellen Pommes oder Chips? Warum ist Knäckebrot oder Zwieback so knusprig?

Das Geheimnis ist eine angeraute Oberfläche. In der kann Fett besser aufgenommen werden und Wasser kann besser entweichen.

Also solltest du die Kartoffeln vor dem Backen in einer Schüssel etwas schütteln, wodurch dann die Oberfläche angeraut wird und genau diese Stellen werden im Ofen richtig knusprig!

Nichts wird kross ohne die Hinzugabe von Fett oder Öl. Kartoffelspalten beispielsweise solltest du vor dem Würzen und Backen gut mit Öl bestreichen oder vorsichtig darin wälzen.

Der Nebeneffekt ist, dass Salz und Gewürze so auch viel besser haften bleiben.

Egal ob bei Kartoffelspalten, Ofenkartoffeln oder Kartoffelgratin – das Gericht wird knuspriger, wenn der Wasserdampf, der im Backofen entsteht, verdunsten kann.

Daher empfehle ich, dass du den Ofen nach dem Backvorgang direkt öffnest und noch wartest, bevor du das Gericht herausholst. Ansonsten legt sich der Wasserdampf auf der Speise ab, das Wasser zieht wieder ein und das Essen wird matschig.

Hier habe ich ein paar Links mit Rezepten mit knusprigen Kartoffeln aus dem Ofen bereitgestellt:

Knusprige Kartoffeln aus der Pfanne

Bei den meisten Pfannengerichten mit Kartoffeln ist es ratsam, die Kartoffeln vorher zu kochen. Abgesehen davon, dass das Garen in der Pfanne sonst ewig dauert, können die Kartoffeln nach langer Zeit in der Pfanne zu weich (und nicht kross) oder sogar labbrig und ein bisschen gummiartig werden.

Oder aber die Kartoffeln bleiben nicht lang genug in der Pfanne und sie bleiben hart und teilweise roh.

Das leichte Anrauen nach dem Vorkochen ergibt auch hier Sinn. Und die Kartoffeln sollten nach dem Kochen abgetrocknet werden. In der Pfanne selbst solltest du nicht an Fett sparen und darauf achten, dass die Pfanne beim Hinzugeben der Kartoffeln schön heiß ist.

Und es gilt das gleiche wie bei einem guten Steak: Bitte nicht so oft wenden!

Um richtig kross zu werden, brauchen die Kartoffeln viel Hitze und guten Kontakt mit der Pfanne und sollten nicht so oft hin und her geschoben werden. Das verzögert dann auch den Garprozess.

Kartoffeln mit Speisestärke

Stärke bindet Feuchtigkeit. Deswegen funktioniert da für Kartoffelgerichte aus dem Ofen ein ganz toller Trick mit etwas Speisestärke: Gib einfach nach dem Trocknen der gewaschenen oder vorgekochten Kartoffeln, am besten auch, wenn sie gegebenenfalls schon kleingeschnitten sind, Speisestärke darauf.

Mengenmäßig kannst du dich daran orientieren, dass beispielsweise ein bis zwei Esslöffel für ein komplettes Blech Pommes oder Kartoffelspalten reichen. Danach geht es dann mit dem nächsten Arbeitsschritt weiter.

Knusprige Kartoffeln mit Backpulver

Eine andere Geheimwaffe ist Backpulver und die Erklärung reine Chemie. Das Backpulver (du kannst auch Natron nehmen, das hat den gleichen Effekt) bricht das in den Kartoffeln enthaltene Pektin auf.

Die Stärke kommt an die Oberfläche.

Dort bindet sie dann das Wasser und die Oberfläche wird richtig schön kross.

Am besten gibst du hierfür einfach einen Teelöffel Backpulver oder Natron beim Vorkochen mit in den Topf.

Zusammengefasste Tipps

Das waren ganz schön viele Infos auf einmal. Hier liste ich dir noch einmal schön übersichtlich alle Tipps auf:

  • Kartoffeln nach dem Waschen oder Vorkochen gut abtrocknen
  • Die Oberfläche anrauen
  • Nicht an Fett oder Öl sparen
  • Ofentür öffnen und Wasserdampf abziehen lassen
  • Viel Hitze
  • Speisestärke ist ein tolles Hilfsmittel
  • Backpulver oder Natron ist auch ein tolles Hilfsmittel

Ich wünsche dir einen guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren, wenn du das nächste Mal Kartoffeln aus dem Ofen knusprig zubereiten möchtest.

Mit den vielen Tipps und Tricks wirst du deine Gäste, Freunde und Familie sicher umhauen – die Kartoffeln schmecken wie von einem Profi!

Rezept für die Kartoffeln mit Panko Kruste

Das Rezept für die Kartoffeln auf dem Titelbild gibt es natürlich auch noch:

Knusprige Kartoffeln tipps und tricks, so werden sie perfekt
Rezept drucken
Portionen: 2 Vorbereitung: Kochen:
Nährwert Informationen: 123 Kalorien 10 Fett
Bewertung: 5.0/5
( 2 x bewertet )

Zutaten:

  • 8-10 Kartoffeln
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Stärke
  • 2-3 EL Panko Paniermehl (das ist gröber und wird extra knusprig!)
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprikapulver (hier kann man auch gerne noch die persönlich Lieblings-Gewürzmischung mit reinpacken, die man da hat)

 

Boom Boom Soße

  • 3 EL Mayo
  • 1 EL Chilisoße (z.B. Siracha)
  • 1 EL Süß saure Soße

 

Zubereitung:

  • Kartoffeln waschen, halbieren und in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen, Salz und Backpulver dazu, 10 Minuten stehen lassen und dann gut abtrocknen.
  • In einer Schüssel Kartoffeln mit Olivenöl, Stärke, Panko und den Gewürzen vermischen, gut durchmischen und auf ein Backblech legen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 210 Grad Ober/ Unterhitze 20 min backen, Tür öffnen sodass der Dampf entweichen kann, dann noch mal 15-20 min bis sie richtig knusprig sind. Zusammen mit dem Dip servieren, fertig!
Hast du das Rezept ausprobiert?
Schreib mir gerne hier ein Kommentar mit Feedback oder markiere mich direkt auf deinem Bild bei Instagram @feedme_daily.

Weitergehende Infos

Wer von euch auch sicher in Englisch ist, für den habe ich noch eine Empfehlung mit dabei: Roast Potatoes von Seriouseats

(880 Aufrufe)

You may also like

Leave a Comment