Kebab mit selbst gemachten Brot, Gemüse und Joghurt

by Leon
Rinder Kebab mit selbstgemachten Dürüm und frische Topping

Soo jetzt mal ehrlich: Wer von euch hat einen Blick in mein neustes Video bei YouTube geworfen? 😀 Wie schon gesagt habe ich mal einen etwas anderen Ansatz gewählt, es ist deutlich länger aber meiner Ansicht auch viel unterhaltsamer – aber da hier eure Meinung zählt: her damit! 🙂

Rinder Kebab mit selbstgemachten Dürüm und frische Topping

Kebab mit selbst gemachten Brot, Gemüse und Joghurt

Rezept drucken
Portionen: 6 Vorbereitung: Kochen:
Nährwert Informationen: 123 Kalorien 10 Fett
Bewertung: 5.0/5
( 1 x bewertet )

Zutaten:

Für die Spieße:

  • 1 Kg Rinderhack
  • 2-3 rote Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie

Für das Brot:

  • 400g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 4 EL ÖL
  • 200g Wasser warm

Für die Soße:

  • 250g Butter
  • 500ml passierte Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 6 Tomaten
  • 2 Zweige Rosmarin / Thymian

Zum Toppen: Tomate, Gurke, rote Zwiebel, Joghurt

Zubereitung:

  1. Für das Brot Mehl und Salz vermischen, Öl dazu und auch untermischen, dann nach und nach das Wasser angießen. Teig 10 min mit Küchenmaschine oder den Händen Kneten, auf einem Teller mit Frischhaltefolie abdecken und 2-3h ruhen lassen.
  2. Teig in gleichgroße Stücke teilen und zu kleinen Kugeln rollen (dazu ein paar Tipps im YouTube Video!) und in einer heißen Pfanne pro Seite 1 min braten, unter einem Küchentüch stapeln.
  3. Für die Spieße Zwiebeln, Knoblauch und Petersilie hacken, mit reichlich Salz und Pfeffer zum Fleisch geben, gut durchmischen und auf möglichst flachen/breiten Spießen verteilen.
  4. Diese kann man nun grillen oder in der Pfanne braten, dann alle Zutaten für die Soße in einer Pfanne 10 min zusammen köcheln, Spieße darin garziehen lassen.
  5. Fladen mit etwas Soße bestreichen, einen Spieß und die gehackten Toppings mit Joghurt dazu, einklappen, fertig!
Hast du das Rezept ausprobiert?
Schreib mir gerne hier ein Kommentar mit Feedback oder markiere mich direkt auf deinem Bild bei Instagram @feedme_daily.

(91 Aufrufe)

You may also like

Leave a Comment