Erbsen Eintopf mit Wiener Würstchen

by Leon
Erbsen Eintopf mit Wiener Würstchen

Man kann den hier auch gut mit getrockneten Erbsen kochen, allerdings muss man dann einen Tag vorher schon anfangen und diese einweichen. Ich habe meistens TK Erbsen da und wollte die verwenden, so verkürzt sich die gesamte Zeit auf unter eine Stunde 🙂

Zutaten für 3-4 Portionen

– 1 Bund Suppengrün
– 1 Zwiebel
– 250g TK Erbsen
– 150g geräucherter Speck
– 150g festkochende Kartoffeln
– ca. 400ml Fleisch/ Gemüsebrühe
– 2-3 Wiener Würstchen

Zubereitung


Schritt 1
Als erstes das Suppengrün und die Zwiebel würfeln und in 2 EL Olivenöl andünsten.

Schritt 2
Gefrorene Erbsen dazugeben und kurz braten bis sie aufgetaut sind, dann mit der Brühe aufgießen und alles aufkochen.

Schritt 3
Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Stück Speck in die Brühe geben, alles für ca. 30 min köcheln bis die Erbsen anfangen zu zerfallen.

Schritt 4
Speck wieder herausholen und kleinschneiden, den Rest mit einem Stampfer (oder Pürierstab) pürieren, ich mache das „etwas halbherzig“, damit es keine Cremesuppe wird, sondern andickt und trotzdem noch Stücke da sind.

Schritt 5
Alles kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken, Wiener in Scheiben schneiden und in den Eintopf geben, fertig!

def
Erbsen Eintopf mit Wiener Würstchen

Erbsen Eintopf mit Wiener Würstchen

Rezept drucken
Portionen: 3-4 Vorbereitung: Kochen:
Nährwert Informationen: 123 Kalorien 10 Fett
Bewertung: 5.0/5
( 1 x bewertet )

Zutaten:

  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Zwiebel
  • 250g TK Erbsen
  • 150g geräucherter Speck
  • 150g festkochende Kartoffeln
  • ca. 400ml Fleisch/ Gemüsebrühe
  • 2-3 Wiener Würstche

Zubereitung:

  1. Als erstes das Suppengrün und die Zwiebel würfeln und in 2 EL Olivenöl andünsten.
  2. Gefrorene Erbsen dazugeben und kurz braten bis sie aufgetaut sind, dann mit der Brühe aufgießen und alles aufkochen.
  3. Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Stück Speck in die Brühe geben, alles für ca. 30 min köcheln bis die Erbsen anfangen zu zerfallen.
  4. Speck wieder herausholen und kleinschneiden, den Rest mit einem Stampfer (oder Pürierstab) pürieren, ich mache das "etwas halbherzig", damit es keine Cremesuppe wird, sondern andickt und trotzdem noch Stücke da sind.
  5. Alles kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken, Wiener in Scheiben schneiden und in den Eintopf geben, fertig!
Hast du das Rezept ausprobiert?
Schreib mir gerne hier ein Kommentar mit Feedback oder markiere mich direkt auf deinem Bild bei Instagram @feedme_daily.
(173 Aufrufe)

You may also like

Leave a Comment