Dorade im Salzteig mit Peperonata

by Leon
Dorade im Salzteig mit Peperonata

Hast du schon mal so einen feinen Fisch im Salzteig selber zuhause gemacht? Eigentlich denke ich da immer an Spanien oder Frankreich im Urlaub am Meer, muss nun aber sagen: Dafür dass man echt wenig machen muss, hat man ein super leckeres Ergebnis!

Dorade im Salzteig mit Peperonata

Dorade im Salzteig mit Peperonata

Rezept drucken
Portionen: 2 Vorbereitung: Kochen:
Nährwert Informationen: 123 Kalorien 10 Fett
Bewertung: 5.0/5
( 1 x bewertet )

Zutaten:

Für die Dorade:⠀

  • 1 ausgenommene Dorade (ca 500g)⠀
  • 2 Kg Meersalz⠀
  • 100g Mehl⠀
  • 4 Eier⠀
  • 2 Knoblauchzehen⠀
  • Je 2 Zweige: Basilikum, Petersilie, Thymian⠀

Für die Peperonata:⠀

  • 1 Tomaten⠀
  • 1 rote und gelbe Paprika⠀
  • 2 EL Kapernäpfel⠀
  • 4 Frühlingszwiebeln⠀
  • 1 rote Zwiebel / 1 Knoblauchzehe⠀
  • 8 grüne Oliven⠀
  • 3 EL gutes Olivenöl⠀
  • 12 Blätter Estragon⠀

Zubereitung:

  1. Dorade waschen, die Flossen mit einer Schere abschneiden da diese sonst evtl am Teig hängen bleiben und abreißen. Salz mit dem Ei und Mehl vermengen und durchmischen bis sich alles gut verteilt hat.⠀
  2. Dorade mit Kräutern und Knoblauch füllen, etwas Salz auf ein Backblech geben, Dorade drauf und mit dem restlichen Salz umschließen.⠀
  3. Den Fisch dann bei 180 Grad ca 25 min garen, am Ende sollte die Salzkruste komplett fest sein wenn ihr rauf klopft.⠀
  4. Tomaten häuten und entkernen, Paprika im vorgeheizten Ofen mit Grillfunktion rösten bis die Haut schwarz wird und abgezogen werden kann. Beides in mundgerechte Stücke schneide, Frühlingszwiebel in Ringe und Zwiebel/Knoblauch hacken.⠀
  5. Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne andünsten, erst Paprika und dann die Tomaten mit dazugeben, Kapernäpfel/Estragon hacken und zusammen mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Peperonata auf Tellern anrichten, den Fisch aus dem Salzteig holen und dazu servieren, fertig!
Hast du das Rezept ausprobiert?
Schreib mir gerne hier ein Kommentar mit Feedback oder markiere mich direkt auf deinem Bild bei Instagram @feedme_daily.
(117 Aufrufe)

You may also like

Leave a Comment